Festspielverein

Die Idee, Doktor Eisenbarths Leben und Wirken auf die Bühne zu bringen, hat aufgrund der schillernden Biographie des Wanderarztes seit jeher Autoren inspiriert. Doch keines der dabei entstandenen Manuskripte konnte die hohen Ansprüche des Eisenbarth-Arbeitskreises Oberviechtach in Bezug auf historische Authentizität, Lokalkolorit, Eisenbarths Persönlichkeit und sein Berufsethos sowie die zwangsläufig sich ergebende und für ein Volksstück dieser Art unabdingbare Situationskomik erfüllen. Erst Werner Müller ist es in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Arbeitskreises gelungen, all diese Desiderate unter einen Hut zu bringen. Somit wurde Doktor Eisenbarth unter der Regieführung von Uwe Niederdräing, der auch das Stück abschließend bearbeitet hat, auf der Bühne jene Würdigung und Rehabilitation zuteil, die ihm ob seines herausragenden Könnens und seiner Bedeutung zusteht. Der Verein hat sich die Produktion des Festspiels zum Ziel gesetzt. Er organisiert die Zusammenarbeit vieler unterschiedlicher Gruppen, welche alle an dem Volksstück mitwirken. Wenn Sie den Festspielverein in seiner Tätigkeit unterstützen wollen können Sie das durch ihre Mitgliedschaft tun.

Der Doktor-Eisenbarth-Festspielverein wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Uraufführung des Festspiels erfolgte im Jahr 2002 zum 50-jährigen Jubiläum der Stadterhebung Oberviechtachs.

 Satzung des Vereins [16 KB]
 Beitrittserklärung [1.1 MB]

Die Vorstandschaft

© Georg Lang

1. Vorsitzende
Bianca Reil
 bianca.reil@doktor-eisenbarth.de

2. Vorsitzende
Anna Waldherr
 anna.waldherr@doktor-eisenbarth.de

3. Vorsitzender
Stefan Eiser
 stefan.eiser@doktor-eisenbarth.de

Kassier
Nico Thein
 nico.thein@doktor-eisenbarth.de

Schriftführer
Sandro Bauer
 sandro.bauer@doktor-eisenbarth.de